Bezirk Schwaben Bezirk Schwaben
Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3101-0
Telefax: 0821 3101-200

65. Europäischer Wettbewerb: „Denk mal – worauf baut Europa?“

11.07.2018 Preisverleihungen beim „dienstältesten“ Schülerwettbewerb der EU für Schwaben-Süd in der Bayerischen Musikakademie Marktoberdorf am 11. Juli: 101 Schülerinnen und Schüler aus 13 Schulen erhalten Auszeichnungen. Einen von 28 Bundessiegern stellt das Vöhlin-Gymnasium Memmingen.

Marktoberdorf (pm). In altersgerechten Aufgabenstellungen über das Thema „Denk mal − worauf baut Europa?" hatten die Schülerinnen und Schüler in Schwaben auch in diesem Jahr wieder Bilder gemalt oder Texte, Collagen, Fotostecken, Kurzfilme, Reportagen, Plakate und mediale Gestaltungen entworfen. 101 ausgewählte Landes- oder Bundessieger aus 13 eingeladenen Gymnasien, Grund-, Kunst-, Real- und Wirtschaftsschulen aus dem Einzugsbereich Schwaben-Süd kamen zur Siegerehrung mit zahlreich angereisten Lehrern, Eltern und Großeltern in den Konzertsaal der Bayerischen Musikakademie Marktoberdorf.

Bundesweit gab es 85.000 Bewerbungen, davon hatten allein in Bayern weit über 20.000 Schülerinnen und Schüler teilgenommen. Ein kleiner Bundessieger aus der fünften Jahrgangsstufe (von fünf Bundessiegern in Bayern und 28 Bundessiegern bundesweit) kommt vom Memminger Vöhlin-Gymnasium.

 

In bewährter Weise orientieren sich die Themen am jährlich wechselnden Wahlspruch der Europäischen Union. Im Europäischen Kulturerbejahr 2018 sollte unter dem Motto „Denk mal − worauf baut Europa?" der kulturelle Reichtum und die Vielfalt Europas selbstständig erforscht werden. Europa hat eine reiche Geschichte - Kirchen und Kriege, Herrscher und Revolutionen, Entdeckungen und Erfindungen, Bräuche und Künste prägen die vergangenen Jahrhunderte. Denkmäler machen diese Vergangenheit begreifbar. Dies zum Leben zu erwecken ist auch das Ziel des Europäischen Kulturerbe-Jahres, das 2018 unter dem Motto „Sharing Heritage" stattfindet. Die Wettbewerbsthemen fragten beispielsweise bei den Jüngeren: „Baue als Baumeister deine eigene europäische Stadt" oder wollten wissen, was das „digitale Erbe und das Medienzeitalter der Nachwelt hinterlässt". Die Oberstufe wurde mit dem Thema „Vielfalt macht stark" herausgefordert. Dabei waren Ideenreichtum und Individualität gefragt: Ob Gemälde, Trickfilm, Plakatserie, Comic oder Hip-Hop-Video − der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt.

 

Da man den schwäbischen Kindern allzu lange Wege ersparen möchte, werden die Siegerehrungen in die Bereiche Schwaben-Süd (Bayerische Musikakademie Marktoberdorf, Landkreis Ostallgäu) und Schwaben-Nord (Schloss Höchstädt, Landkreis Dillingen) aufgeteilt.

Die Veranstalter, der Bezirk Schwaben sowie die Regierung von Schwaben, freuen sich über das anhaltende Interesse der schwäbischen Jugend an Europa. Als Schirmherren fungieren Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert und Regierungspräsident Erwin Lohner. In Marktoberdorf übernimmt Bezirkstagsvizepräsidentin Ursula Lax, Bezirksrätin aus Füssen, die Schülerehrungen: "Ich sehe bei den Wettbewerbsarbeiten so viele kreative Beiträge! In eurem Europa gibt es bunte Häuser, Burgen und Schlösser, Menschen tanzen, Kinder lachen. Bei euch ist Europa vielgestaltig, da ist mir um die nachwachsende Generation für unsere europäische Partnerschaftsarbeit nicht bange".

Ursula Lax dankte allen Schülern und ihren großartig motivierenden Lehrkräften für das enorme Engagement bei der Umsetzung der anspruchsvollen Themenstellungen: „Denn das wesentliche Beurteilungskriterium des Wettbewerbs ist, dass er jungen Leuten ermöglicht, kreativ und mutig an den Themen Europas mitzuarbeiten", unterstrich die Bezirkstagsvizepräsidentin.

 

Am Dienstag, 17. Juli, findet in Schloss Höchstadt (Landkreis Dillingen) die Siegerehrung für den Bereich Schwaben-Nord statt mit Beteiligung von 107 Schülerinnen und Schülern aus 11 Schulen.

 

 

Zur Siegerehrung eingeladene 13 Schulen aus Schwaben-Süd:

 

Carl-von-Linde-Gymnasium, Kempten, 5 Schülerinnen/Schüler

Vöhlin-Gymnasium, Memmingen, 59 Schülerinnen/Schüler

Bernhard-Strigel-Gymnasium, Memmingen, 6 Schüler

Rupert-Ness-Gymnasium, Ottobeuren, 3 Schüler

Joseph-Bernhardt-Gymnasium, Türkheim, 3 Schüler

Marien-Realschule, Kaufbeuren, 3 Schülerinnen

Jakob Brucker Gymnasium Kaufbeuren, 5 Schüler

Sebastian-Lotzer-Realschule, Memmingen, 7 Schüler

Staatliche Wirtschaftsschule Kempten, 3 Schüler

Staatl. Berufsschule, Kempten, 1 Schüler

Sing- und Musikschule Kempten, 6 Schüler

Grundschule Ottobeuren, 2 Schüler

Grundschule Thalhofen an der Wertach, 1 Schüler

Kategorien: Europa, Jugend und Bildung