Bezirk Schwaben Bezirk Schwaben
Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3101-0
Telefax: 0821 3101-200

8. Bayerischer psychiatrischer Pflegepreis in Kloster Irsee verliehen

23.06.2017 Zum achten Mal hat der Verband der Pflegedienstleitungen Psychiatrischer Kliniken Bayern (VdP psych. Bayern e.V) den Bayerischen Psychiatrischen Pflegepreis verliehen.

Die Preisträger des 8. Bayerischen psychiatrischen Pflegepreises (von links nach rechts:) Harald Keller (Pflegedirektor BKH Kaufbeuren), BTP Josef Mederer, Florian Loges, BKH Kaufbeuren (2. Preis) sowie Prof. Dr. Michael Bossle, Hans Peter Hartl und Dr. Stefan Raueiser (Jury)
Die Preisträger des 8. Bayerischen prychiatrischen Pflegepreises (Bild: Jürgen Hollick, Bildungswerk Irsee)

Die Preisträger - 1. Preis: Stefanie Hiendlmeyer und Kathrin Stoiber, Bezirkskrankenhaus (BKH) Mainkofen/Niederbayern; 2. Preis: Florian Loges, BKH Kauf-beuren/Schwaben; 3. Preis: Laura Vormwald, BKH Lohr/Unterfranken – wurden vom Präsidenten des Bayerischen Bezirketags, Bezirkstagspräsident (BTP) Josef Mederer, und dem 1. Vorsitzenden des VdP psych Bayern e.V., Hans Peter Hartl, Deggendorf, im Bildungswerk des Bayerischen Bezirketags in Kloster Irsee ausgezeichnet.

Verbandspräsident Josef Mederer hob als Schirmherr der Preisverleihung hervor, dass in den bezirklichen Gesundheitsunternehmen in Bayern etwa 10.000 professionell Pflegende arbeiten, die Patientinnen und Patienten mit psychischen Störungen oder seelischen Erkrankungen täglich und rund um die Uhr professionelle Kranken- und Gesundheitspflege anbieten. „Der Bayerische Psychiatrische Pflege-preis ist Ausdruck der Wertschätzung Ihres Berufsbildes und zeigt zugleich das Innovationspotential Ihres Berufsstandes", hob BTP Mederer vor den zahlreich angereisten Pflegedirektorinnen und Pflegedirektoren aus dem gesamten Freistaat hervor.

Prof. Dr. Michael Bossle, Dekan der Fakultät für Angewandte Gesundheitswissenschaften an der Tech-nischen Hochschule Deggendorf, der mit der Pflegewissenschaftlerin Prof. Dr. Brigitte Anderl-Doliwa (Mainz), Vertretern des bayerischen Landesverbandes der Angehörigen psychisch Kranker (ApK e.V.), dem VdP-Vorsitzenden Hans Peter Hartl und dem Leiter des Bildungswerks Irsee (Dr. Stefan Raueiser), der Jury angehörte, hob in seinen Würdigungen der Preisträger hervor, dass ihre Projekte zeigen, „wie komplex pflegerische Herausforderungen sein können und wie wichtig es ist, dass wir uns eine Kultur professioneller pflegerischer Versorgung leisten, und dass diese Kultur Teil unserer Gesellschaft ist und bleiben muss – besonders auch, was die psychiatrisch-pflegerische Versorgung angeht".

Die prämierten Arbeiten thematisieren innovative Projekte psychiatrischer Pflege wie ein „Bewegungstraining zur Sturzprophylaxe" (3. Preis: 400,- €), das „Pflegebüro to go" zur Öffnung bislang geschlossener Stationen im Krankenhaus (2. Preis: 700,- €) sowie ein Medienprojekt „Wir pflegen Beziehungen" (1. Preis: 1.000,- €), um Diskriminierungen psychisch Erkrankter ebenso entgegenzutreten wie für Nach-wuchs in der psychiatrischen Pflege öffentlichkeitswirksam zu werben.

Ausrichter der Preisverleihung war das Bildungswerk des Bayerischen Bezirketags mit Sitz im Schwäbischen Kloster Irsee, das mit seinem Kapitelsaal für einen festlichen Rahmen der Preisverleihung sorgte.

Ansprechpartner: Dr. Stefan Raueiser, Leiter Schwäbisches Bildungszentrum und Bildungswerk Irsee Durchwahl: 08341 / 906-600; Mail: stefan.raueiser@kloster-irsee.de

Kategorien: Veranstaltungen in Irsee