Bezirk Schwaben Bezirk Schwaben
Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3101-0
Telefax: 0821 3101-200

Bayerische Hörbücherei macht seit 60 Jahren Bücher für Blinde und Sehbehinderte zugänglich – Jubiläumsfeier beim Bezirk Schwaben

14.09.2018 Hörbücher sind für viele eine praktische Alternative zum Lesen. Für blinde und sehbehinderte Menschen jedoch sind sie häufig die einzige Möglichkeit, in den Genuss spannender Literatur oder informativer Sachbücher zu kommen. Einen solchen Zugang ermöglicht seit 60 Jahren der Verein Bayerische Hörbücherei e.V. mit einem kostenlosen Hörbuch-Verleih. Dieses Jubiläum wurde nun in der Hauptverwaltung des Bezirks Schwaben in Augsburg gefeiert.

Zur Jubiläumsfeier des Vereins Bayerische Hörbücherei e.V. im Saal Donau in der Hauptverwaltung des Bezirks Schwaben in Augsburg gab Schauspieler und Hörbuch-Sprecher Robert Valentin Hofmann einen Einblick in die Qualität des Angebots. (Bild: Daniel Beiter / Bezirk Schwaben)

„Dass Sie hier bei uns feiern, ist ein Zeichen der Partnerschaft und des Miteinanders“, freute sich Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert in seinem Grußwort an Gäste unter anderem aus Landes- und Kommunalpolitik, des Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbunds sowie an Vertreter und Hörer der Hörbücherei. Der Bezirk Schwaben unterstütze die Hörbücherei gemeinsam mit den anderen bayerischen Bezirken und weiteren Trägern der öffentlichen Hand, da der Verein von Beginn an ein gemeinsames Ziel verfolge: die Teilhabe von Menschen mit Behinderung an der Gesellschaft.

„Denn kulturelle Teilhabe“, hob Vereinsvorsitzender Christian Seuß hervor, „ist ein Menschenrecht.“ Deshalb sorge die Hörbücherei in Zusammenarbeit mit professionellen Sprechern wie Robert Valentin Hofmann, der im Rahmen der Jubiläumsfeier eine Kostprobe seines Könnens gab, für ein breites, aktuelles und hochwertiges Angebot.

Dabei gehe es nicht nur um die bloße Möglichkeit für blinde und sehbehinderte Menschen, Bücher anzuhören. Dies brachte der 77-jährige Augsburger Erwin Pelz, der sich bereits seit dem Jahr 1959 in Form von Tonbändern über Kassetten bis hin zu MP3-Dateien Aufnahmen von Krimis, Sach- und anderen Büchern bei der Hörbücherei ausleiht, auf den Punkt: „Man kann mitreden.“

Weitere Informationen: www.bbh-ev.org

Kategorien: Soziale Hilfen, Bezirk Schwaben