Bezirk Schwaben Bezirk Schwaben
Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3101-0
Telefax: 0821 3101-200

Beim Skirennen der Bezirkskliniken Schwaben fährt Frank Lohmann die schnellste Zeit

23.03.2018 Unter der Schirmherrschaft des Vorstandsvorsitzenden Thomas Düll richteten der Gesamtpersonalrat und die Betriebssportgemeinschaft (BSG) am Bezirkskrankenhaus (BKH) Kaufbeuren den 5. Riesentorlauf der Bezirkskliniken Schwaben aus. Beim alpinen Skirennen in Oberjoch (Oberallgäu) gingen 47 Sportlerinnen und Sportler an den Start, darunter auch der Schirmherr selbst.

(vordere Reihe, jeweils von links) Prof. Dr. Markus Jäger (Kempten), Dr. Albert Putzhammer, Christian Schober, Winfried Schuster (alle Kaufbeuren), Peter Furchner, Josef Janser (beide Organisatoren von der Betriebssportgemeinschaft am BKH Kaufbeuren), (hintere Reihe) Wolfgang Roth (Kempten), Markus Albrecht, Tobias Schmitt (beide Kaufbeuren), Schirmherr Thomas Düll (Vorstandsvorsitzender der Bezirkskliniken Schwaben), Jürgen Rauscher (Kaufbeuren) und Sieger Frank Lohmann (Kempten).
Siegerehrung im Bezirkskrankenhaus (BKH) Kempten nach dem Skirennen in Oberjoch. (Bild: Heinz Mükusch)

Die Pistenverhältnisse auf der 800 Meter langen Strecke waren gut. Es gab immer wieder kleine Regenschauer, die der guten Stimmung aber keinen Abbruch taten. Jeder versuchte sein Bestes zu geben. Unter der Leitung von Peter Furchner und Josef Janser von der BSG Kaufbeuren stellten sich einige freiwillige Helfer zur Verfügung: Sie gaben Startnummern aus, fungierten als Torrichter und sorgten in einem eigens aufgebauten Wurst- und Teezelt für die Versorgung ihrer Kolleginnen und Kollegen mit Speisen und Getränken.

47 Skifahrer (Mitarbeiter und Angehörige) gingen an den Start. Nach zwei flüssig und fair gesteckten Durchgängen der Rennleiter Gordian Lutz und Wilhelm Keis – zwei ehemalige Mitarbeiter der Bezirkskliniken - standen die Sieger in den einzelnen Klassen fest. Bei der anschließenden Siegerehrung am BKH Kempten wurde das offizielle Ergebnis bekannt gegeben:

  • Kinder (bis 12 Jahre): 1. Platz Nina Stadelbauer, 2. Platz Hanna Bertele, 3. Platz Maria Bertele (alle Kaufbeuren).
  • Schüler (13 bis 17 Jahre): 1. Platz Philipp Albrecht, 2. Platz Emilio Höglmeier (beide Kaufbeuren), 3. Platz Konstantin Düll.
  • Damen Altersklasse 1 (40 Jahre und älter): 1. Platz Michaela Schlögler, 2. Platz Michaela Armatage (beide Kempten), 3. Platz Nicole Dengel (Kaufbeuren).
  • Damen allgemein (18 bis 39 Jahre): 1. Platz Sandra Sittenberger (Günzburg), 2. Platz Nina Armatage (Kempten), 3. Platz Andrea Schreiegg (Kaufbeuren).
  • Herren Altersklasse 2 (60 Jahre und älter): 1. Platz Wilhelm Keis, 2. Platz Gallus Kleinheinz, 3. Platz Werner Peischer (alle Kaufbeuren).
  • Herren Altersklasse 1 (41 bis 59 Jahre): 1. Platz Frank Lohmann (Kempten), 2. Platz Winfried Schuster, 3. Platz Christian Schober (beide Kaufbeuren).
  • Herren allgemein (18 bis 40 Jahre): 1. Platz Leo Göttle (Kempten), 2. Platz Patrick Höglmeier, 3. Platz Reinhard Stifter (beide Kaufbeuren).

Die tagesschnellste Frau war Sandra Sittenberger aus Günzburg. Bei den Herren ließ Frank Lohmann aus Kempten alle Mitstreiter hinter sich; er fuhr zugleich die Tagesbestzeit.

Vorstandsvorsitzender Thomas Düll war über den Verlauf des Riesenslaloms und die anschließende Siegerehrung in Kempten begeistert: Dank der guten Vorarbeit zahlreicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, der reibungslosen Organisation durch die BSG am BKH Kaufbeuren und der gelungenen Abschlussfeier am BKH Kempten wurde der Riesenslalom zu einem vollen Erfolg. Düll wünscht sich, dass zu dieser einrichtungsübergreifenden, unternehmensweiten Veranstaltung der Bezirkskliniken Schwaben das nächste Mal noch ein paar mehr Mitarbeiter teilnehmen – gerne auch mit ihren Angehörigen. Das nächste Skirennen findet voraussichtlich in zwei Jahren statt. Selbst landete der Vorstandsvorsitzende diesmal in seiner Altersklasse übrigens auf dem 8. Platz.  

www.bezirkskliniken-schwaben.de

 

Kategorien: Gesundheit

Bildquellen