Bezirk Schwaben Bezirk Schwaben
Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3101-0
Telefax: 0821 3101-200

Bezirk Schwaben: 156 Mitarbeiter rücken in den Mittelpunkt - Ehrungen für Dienstjubilare und Rentner

09.01.2017 Insgesamt waren 3656 Dienstjahre im Saal versammelt: Es ist gute Tradition beim Bezirk Schwaben, zum Jahresende jene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Kloster Irsee (Kreis Ostallgäu) zusammenzuführen, die entweder im vergangenen Jahr ein rundes Dienstjubiläum (25/40 Jahre) feiern konnten oder in den Ruhestand bzw. Altersteilzeit gehen.

Gruppenfoto
Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert (vorne; Dritter von rechts) gratulierte den Jubilaren der Bezirksverwaltung Augsburg für ihr langjähriges Engagement. (Bild: Georg Schalk)

Viele davon arbeiten seit langer Zeit bei den Bezirkskrankenhäusern (BKH) oder in anderen Einrichtungen der Bezirkskliniken Schwaben. So versammelten sich 3656 Dienstjahre im Festsaal des Klosters - eine „unglaubliche Zahl“, wie Wolfgang Heinlein, Gesamtpersonalratsvorsitzender der Bezirkskliniken, beeindruckt feststellte. Insgesamt 156 Personen waren eingeladen worden.

Den „imaginären Pokal“ mit der längsten Zugehörigkeit zum Unternehmen ging 2016 an Ursula Remmele, hat der Gesamtpersonalratsvorsitzende ausgerechnet. Die Krankenschwester vom Bezirkskrankenhaus (BKH) Günzburg brachte es auf 46 Jahre. Sie beginnt nun die Freistellungsphase ihrer Altersteilzeit.

Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert, zugleich Verwaltungsratsvorsitzender der Bezirkskliniken, stellte den Wertebegriff in den Mittelpunkt seiner Rede. „Ihre Arbeit – ob im Krankenhaus oder in der Verwaltung – ist über Jahre hinweg wichtig und wertvoll gewesen“, lobte Reichert. „Sie sind wichtig, Sie sind wertvoll!“ rief er den Jubilaren zu. Der Erfolg, der erzielt wurde, sei letztendlich ein gemeinschaftliches Werk. Dennoch hätten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter allen Grund dazu, diese Feier mit Stolz zu begehen, sagte der Bezirkstagspräsident. Bei der festlichen Veranstaltung im Kloster Irsee sollten vor allem die Jubilare im Mittelpunkt stehen. Reichert rief jeden Einzelnen auf die Bühne, gratulierte und überreichte jedem ein Geschenk.

Brigitte Meisinger, Vorsitzende des Gesamtpersonalrats für die Bezirksverwaltung sowie das Tages- und Bildungszentrum Irsee, sagte, es sei ihr eine Ehre, an dem Tag dabei zu sein, „der Ihnen zu Ehren stattfindet“. 25 oder 40 Jahre beim Bezirk oder im Öffentlichen Dienst zu sein, sei früher normal gewesen. „Heute ist es nicht mehr selbstverständlich“, so Meisinger.

Zahlreiche Gäste waren nach Irsee gekommen, um den Jubilaren oder künftigen Ruheständlern ihre Wertschätzung auszudrücken. Unter ihnen Thomas Düll, Vorstandsvorsitzender der Bezirkskliniken Schwaben, Dr. Georg Bruckmeir, Direktor der Bezirksverwaltung, Dr. Stefan Raueiser, Leiter des Tagungszentrums und Bildungswerks Kloster Irsee, Kurt Ertl und Manfred Brehm, die Personalchefs der Kliniken und des Bezirks, sowie Vertreter der örtlichen Krankenhausleitungen, Service-Center und des Personalrats.

Kategorien: Bezirk Schwaben

Bildquellen