Bezirk Schwaben Bezirk Schwaben
Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3101-0
Telefax: 0821 3101-200

Bischof Zdarsa besucht Kaufbeurer Forensik

31.03.2017 Bischof Dr. Konrad Zdarsa besuchte am 30. März die Klinik für Maßregelvollzug am Bezirkskrankenhaus (BKH) Kaufbeuren.

Klinikseelsorgerin Margret Flick, Bischof Dr. Konrad Zdarsa, Klinikseelsorger Michael Schrode und der Sekretär des Bischofs, Johannes B. Steber (von links), freuten sich über die Geschenke, die die Patienten dem Bischof überreicht hatten, und den herrlichen Sonnenschein über dem Klinikgelände
Bischöflicher Besuch in der Klinik für Forensik in Kaufbeuren (Bild: Georg Schalk)

Bischof Dr. Konrad Zdarsa nahm sich einen Vormittag lang Zeit, um mit Patienten und Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen. Da der Besuch im kleinen Kreis stattfand, hatte der Diözesanbischof Gelegenheit zu zahlreichen Begegnungen und zum Austausch mit den Menschen, den er gerne nutzte. Bischof Konrad nahm nicht nur wertvolle Eindrücke mit nach Augsburg zurück, sondern auch ein selbst gemaltes Bild eines Patienten und – passend zum bevorstehenden Osterfest – ein Brot mit Salz, das dieser ihm überreichte.

Bischof Zdarsa absolvierte nach eigenen Angaben in frühen Jahren ein kurzes Praktikum in einer psychiatrischen Klinik in Ostberlin. Wie aber eine Forensik, also der Maßregelvollzug mit psychisch kranken Straftätern, von innen aussieht, wer dort arbeitet und untergebracht ist, kannte er bis Donnerstag nicht. „Ich wusste nicht, was mich hier erwartet", räumte er freimütig ein. Der Bischof besuchte fast alle acht Stationen der Klinik mit ihren 185 Betten und der Nachsorgeambulanz. Überall suchte er das Gespräch mit Patienten und „denen, die sich ihrer annehmen", also den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Sein Fazit: „Die Patientinnen und Patienten sind hier in guten Händen. An alle, die hier behandelt werden und arbeiten, appellierte er, froh und zuversichtlich zu sein. Gerade die Arbeit der Ärzte, Therapeuten, des Pflegepersonals und der vielen anderen Beschäftigten stelle er sich nicht so leicht vor, resümierte der Bischof sichtlich beeindruckt. An die Adresse der dort untergebrachten Menschen richtete er folgenden Satz: „Ich möchte Ihnen allen sagen, dass sie nicht vergessen sind." Zdarsa betete auch mit Patienten und Beschäftigten und spendete ihnen den Segen.

Bischof Konrad kam auf Einladung der katholischen Klinikseelsorge. Mit dabei waren neben Klinikseelsorgerin Margret Flick der Kaufbeurer Stadtpfarrer Bernhard Waltner, Pastoralreferentin Adelheid Weigl-Gosse und Michael Schrode (beide von der katholischen Seelsorge), sowie der evangelische Krankenhausseelsorger Johannes Steiner.

Am gemeinsamen Mittagessen mit dem Bischof nahmen von Klinikseite teil: Thomas Düll, Vorstandsvorsitzender der Bezirkskliniken Schwaben, Leitender Ärztlicher Direktor Dr. Albert Putzhammer, Pflegedirektor Harald Keller, Regionalleiter Wilhelm Egger, Norbert Ormanns, Ärztlicher Direktor der Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie, sowie Prof. Dr. Martin Hecht, Ärztlicher Direktor der Klinik für Neurologie des BKH am Klinikum Kaufbeuren.

www.bezirkskliniken-schwaben.de

Kategorien: Gesundheit

Bildquellen