Bezirk Schwaben Bezirk Schwaben
Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3101-0
Telefax: 0821 3101-200

Bukowina-Stipendiaten beim Internationalen Sommerkurs an der UNA

v.l. vorne: Sabina-Luiza Baba, Olexii Yakoviichuk, Irina Sirbu, Khrystyna Hutsol, Bezirksrätin Heidi Terpoorten, Yuliia Storozhuk. v.l. hinten: Bezirksräte Xaver Deniffel u. Albert Riedelsheimer, Dr. Katharina Haberkorn, Yuliia Pushkarenko.
Bukowina Institut, Stipendiaten 2019 mit Bezirksräten (Bild: Dr. Katharina Haberkorn)

21.08.2019 Bezirk Schwaben lädt sieben Stipendiaten aus seiner Partnerregion Bukowina zum Internationalen Sommerkurs an die UNA. Die Ausgestaltung des Rahmenprogramms fand in enger Abstimmung mit dem Bukowina Institut statt. Es ist seit 2003 ein An-Institut an der Universität Augsburg und wurde 1988 vom Bezirk Schwaben gegründet zur Erforschung der Kultur und Geschichte dieser Partnerregion. Dabei staunten die Studierenden über die vielfältigen Verbindungen zwischen Schwaben und der Bukowina.

Augsburg (pm). Einmal im Jahr werden Studierende aus der ganzen Welt nach Augsburg eingeladen, um im Rahmen des Internationalen Sommerkurses an der Universität Augsburg ihre Deutsch-Sprachkenntnisse zu verbessern. Heuer folgten 33 Studierende aus mehr als 20 Ländern diesem Aufruf. Der Bezirk Schwaben vergibt Stipendien in der Partnerregion Bukowina, um jungen Menschen die Teilnahme an diesem anspruchsvollen Kurs zu ermöglichen.

Sieben Studierende aus der Bukowina nahmen am Sommerkurs teil. Fünf von ihnen stammten aus dem Gebiet Tscherniwzi in der Ukraine und zwei kamen aus dem Kreis Suceava in Rumänien. Die Studierenden lernen in vorwiegend eigenständiger Gruppenarbeit verschiedene Aspekte von Leben, Traditionen und Wirtschaftsbereichen in Augsburg und Umgebung kennen. Die Ausgestaltung des Rahmenprogramms fand in enger Abstimmung mit dem Bukowina Institut an der Universität Augsburg statt.

Gleich zu Beginn des Aufenthalts in Schwaben begrüßten die Mitarbeiterinnen des Bukowina Instituts, Christina Eiden und Susanne Sorgenfrei, die Gäste aus der Bukowina und führten sie auch durch die aktuelle Ausstellung „#Postkartenfieber“. Dadurch erhielten die Gäste einen guten Überblick über die historischen Verbindungen zwischen Schwaben und der Bukowina und staunten über die vielfältigen Informationen, die in Augsburg über ihre Heimat bearbeitet, besprochen und präsentiert werden. Besonders interessant waren die Detailansichten der bukowinischen Städte, die zu einem aktiven Austausch mit den Mitarbeiterinnen des Instituts einluden.

Treffen mit Bezirksräten

Ebenso engagiert verlief ein Treffen mit der Bezirksrätin Heidi Terpoorten und den Bezirksräten Xaver Deniffel und Albert Riedelsheimer, die sich kurz nach ihrer ersten Bukowina-Reise im Rahmen der Jugendbegegnung „Vier Regionen für Europa“ vom 5.- 9. August mit den Studierenden zum Austausch trafen. Gegenseitig wurden die Impressionen aus Schwaben und aus der Bukowina vorgestellt. Heidi Terpoorten und ihre Kollegen zeigten sich sehr beeindruckt von der Begegnung und konnte die eigenen Erfahrungen durch die Ergänzungen durch die Studierenden noch vertiefen. Das Stipendienprogramm des Bezirks öffnet auf verschiedenen Ebenen den Blick für die jeweils andere Region und schafft Möglichkeiten zum fortgesetzten Austausch.

Die Studierenden sprachen bei dem Abschlussgespräch zudem über konkrete Ideen und Anregungen, die sie durch den Aufenthalt in Augsburg bekommen konnten. Wir freuen uns auf die Umsetzung dieser Ideen und die weitere Zusammenarbeit.

Text: Dr. Katharina Haberkorn, Partnerschaftsbeauftragte für die Bukowina.

Bildunterschrift v.l.n.r.
Vordere Reihe: Sabina-Luiza Baba, Olexii Yakoviichuk, Irina Sirbu, Khrystyna Hutsol, Bezirksrätin Heidi Terpoorten, Yuliia Storozhuk.

Hintere Reihe: Bezirksräte Xaver Deniffel u. Albert Riedelsheimer, Dr. Katharina Haberkorn, Yuliia Pushkarenko.

Foto: Katharina Haberkorn, Bukowina Institut


Ansprechpartner
Europabüro des Bezirks Schwaben, Telefon 0821/ 259276-6
europabuero@bezirk-schwaben.de

Kategorien: Europa, Jugend und Bildung

Bildquellenverzeichnis