Bezirk Schwaben Bezirk Schwaben
Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3101-0
Telefax: 0821 3101-200

Chinesischer Blogger sagte für Lange Nacht der Demokratie in Augsburg zu

12.06.2018 Der Bezirksjugendring Schwaben konnte den chinesischen Blogger und Menschenrechtsaktivisten Dejun Liu für einen Auftritt am 15.09.2018 in der Stadtbücherei in Augsburg gewinnen. Er wird aus seiner Erfahrung berichten, was geschieht, wenn Meinungs- und Pressefreiheit massiv eingeschränkt werden.

Portraitfoto des chinesischen Bloggers Dejun Liu
Der chinesische Blogger und Menschenrechtsaktivist Dejun Liu ist ist zu Gast bei der Langen Nacht der Demokratie in Augsburg. (Bild: Simone Ahrend, sah-photo)

Der Auftritt von Dejun Liu findet im Rahmen der Langen Nacht der Demokratie statt, die am 15.09. in der Stadtbücherei in Augsburg stattfinden wird. Geboten sind unterschiedliche Formate, in denen junge Erwachsenen ihren Bezug zu politischen Fragen verdeutlichen und sich darüber austauschen können. Die Veranstaltung in Augsburg wird von einem Bündnis mehrerer Organisationen unter der Federführung des Bezirksjugendrings Schwaben organisiert und gefördert vom Wertebündnis Bayern sowie durch das BMFSFJ im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!". Informationen zur Veranstaltung in Augsburg unter: www.mydemokratie.de.

Der chinesische Blogger und Menschenrechtsaktivist Dejun Liu dokumentiert seit 15 Jahren Menschenrechtsverletzungen in seiner Heimat. Bestürzt über die Ausbeutung der Wanderarbeiter, ließ er sich selbst in einer großen Fabrik in der Arbeiterstadt Guangdong anstellen, um die die dort tätigen Wanderarbeiter über ihre Arbeitsrechte aufzuklären. Anschließend gründete er eine NRO mit dem Ziel, Wanderarbeiter durch rechtliche Schulungen vor Willkür und Ausbeutung zu schützen. Darüber hinaus unterstützte er Menschen, die in die Obdachlosigkeit getrieben wurden, nachdem ihre Häuser für Großprojekte illegal abgerissen wurden. Immer wieder wurde er verhört und inhaftiert, im Gefängnis misshandelt und anschließend in einem Vorort von Peking ausgesetzt. Seine Geschichte wurde von dem Künstler Ai Weiwei eindrucksvoll verfilmt. Seit 2013 ist er in Deutschland. Nachdem sein Blog gelöscht wurde, berichtet er auf der Internetseite www.freeinchina.org über Menschenrechtsverletzungen in seiner Heimat. Seit dem Sommersemester 2017 studiert Liu Dejun an der Universität in Erlangen Rechtswissenschaften mit dem Ziel, das Rechtssystem in China zu reformieren.

Hintergrundinformationen:

Lange Nacht der Demokratie

Die „Lange Nacht der Demokratie" am 15. September 2018 ermöglicht Inspiration, Begegnung sowie Reflexion zur Bedeutung von Demokratie. Sie findet an zahlreichen Standorten in Bayern statt, vom Fichtelgebirge bis Garmisch-Partenkirchen. Wir wollen in vielfältigsten Formaten über Demokratie philosophieren, diskutieren, reden und slammen, wir wollen Musik und Kultur genießen, lachen und feiern. Die „Lange Nacht der Demokratie" ist ein Projekt des Wertebündnis Bayern. Siehe auch: www.lange-nacht-der-demokratie.de und https://www.facebook.com/LangeNachtDerDemokratie/

Wertebündnis Bayern

Seit der Gründung im Jahr 2010 hat sich das Wertebündnis Bayern zu einer echten Erfolgsgeschichte entwickelt. Mittlerweile vereint das Bündnis über 160 Organisationen aus allen gesellschaftlichen Bereichen, darunter Kirchen, Religionsgemeinschaften, Lehrer- und Elternverbände sowie Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. 2015 wurde das Wertebündnis mit der Gründung der Stiftung durch den Freistaat Bayern zukunftsfähig gemacht. Aufgabe der Stiftung ist es, das Wertebündnis zu unterstützen, um auch in Zukunft die für den Zusammenhalt in einer demokratischen Gesellschaft relevanten Werte ins Bewusstsein zu rufen.

Die Rechte für das Foto liegen bei Simone Ahrend, SAH-PHOTO.

Verantwortlich: Manfred Gahler, Vorsitzender

Pressekontakt JUFINALE: Jochen Mack (Telefon 01 60 - 96 68 99 56), pressestelle@bezjr-schwaben.de
www.mydemokratie.de

Kategorien: Jugend und Bildung