Bezirk Schwaben Bezirk Schwaben
Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3101-0
Telefax: 0821 3101-200

„Demokratie zum Anfassen“ - 30 Organisationen stellen für die lange Nacht der Demokratie ein buntes Programm zusammen

05.09.2018 Auf der heutigen Pressekonferenz stellten die Verantwortlichen das Programm der Langen Nacht der Demokratie vor, die am 15.09. ab 18.30 in der Stadtbücherei stattfinden wird. Die Besucherinnen und Besucher können bei kreativen, lustigen, ernsten oder kontroversen Formaten mitmachen und miteinander ins Gespräch kommen. Hauptziel der Veranstaltung ist es, für die Wichtigkeit unserer demokratischen Strukturen zu sensibilisieren. Teresa Jetschina, Mitglied im Vorstand des Bezirksjugendrings: „Nicht nur Ereignisse wie in Chemnitz zeigen, dass es notwendig geworden ist, für den Erhalt der Demokratie zu kämpfen. Das wollen wir mit der Langen Nacht der Demokratie tun“.

Lange Nacht der Demokratie 2012 (Bild: Archivbild Bezirksjugendring Schwaben)

Die über 30 Organisationen unter Federführung des Bezirksjugendrings Schwaben legten einen besonderen Wert auf neue Formate. Lorenz Semmler vom Bezirksjugendring Schwaben: „Die örtlichen Volkshochschulen bieten zum Beispiel Gesprächsrunden mit Politikerinnen für Frauen im Format eines Speeddatings, der KJR Augsburg-Land bringt einen umgebauten Wohnwagen in dem jetzt ein youtube-Studio ist oder man kann üben, mit Stammtischparolen umzugehen. Ich persönlich freue mich besonders auf das Gespräch mit Dejun Liu, einem Aktivisten aus China, der hautnah berichten kann, wie es ist, ohne funktionierende demokratische Strukturen leben zu müssen." Neben Dejun Liu konnten die Veranstalter Politiker/-innen aus verschiedenen Parteien unter anderem Claudia Roth, Volker Ullrich, Simone Strohmayr, Jürgen Reichert sowie Kurt Gribl als Gesprächspartner gewinnen, die jeweils in kleinen Runden auf Augenhöhe diskutieren. Musik kommt u.a. von Scarafons und vom afghanischen Musiker Pouya.

Medial begleitet wird die Lange Nacht der Demokratie vom Team Radio Reese, in dem Jugendliche mit und ohne Fluchterfahrung zusammenarbeiten und gemeinsam Radio- oder Filmbeiträge erstellen. Das Team von insgesamt neun Jugendlichen im Alter von 18 und 26 Jahren erstellte im Auftrag des Bezirksjugendrings Schwaben einen Trailer im Vorfeld der Langen Nacht der Demokratie und wird eine Videodokumentation produzieren. Susanne Thoma von Pareaz e.V. begleitet die Arbeit und ist wie die Jugendlichen gespannt: „Die mediale Begleitung der Langen Nacht ist für uns eine sehr gute Möglichkeit, uns gemeinsam mit dem Thema Demokratie auseinanderzusetzen. Wir sind sehr gespannt auf die Begegnungen in der Stadtbücherei und auf die Filme, die dort entstehen werden."

Weitere Informationen zum Programm: www.mydemokratie.de

Hintergrundinformationen:

Die Veranstaltung in Augsburg wird von einem Bündnis mehrerer Organisationen unter der Federführung des Bezirksjugendrings Schwaben und unter der Schirmherrschaft von Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert organisiert. Sie wird gefördert vom Wertebündnis Bayern sowie durch das BMFSFJ im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!".

#langenachtderdemokratie

Die „Lange Nacht der Demokratie" am 15. September 2018 ermöglicht Inspiration, Begegnung sowie Reflexion zur Bedeutung von Demokratie. Sie findet an zahlreichen Standorten in Bayern statt, vom Fichtelgebirge bis Garmisch-Partenkirchen. Wir wollen in vielfältigsten Formaten über Demokratie philosophieren, diskutieren, reden und slammen, wir wollen Musik und Kultur genießen, lachen und feiern. Die „Lange Nacht der Demokratie" ist ein Projekt des Wertebündnis Bayern.

Siehe auch: www.lange-nacht-der-demokratie.de und https://www.facebook.com/LangeNachtDerDemokratie/

#wertebuendnisbayern

Seit der Gründung im Jahr 2010 hat sich das Wertebündnis Bayern zu einer echten Erfolgsgeschichte entwickelt. Mittlerweile vereint das Bündnis über 160 Organisationen aus allen gesellschaftlichen Bereichen, darunter Kirchen, Religionsgemeinschaften, Lehrer- und Elternverbände sowie Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. 2015 wurde das Wertebündnis mit der Gründung der Stiftung durch den Freistaat Bayern zukunftsfähig gemacht. Aufgabe der Stiftung ist es, das Wertebündnis zu unterstützen, um auch in Zukunft die für den Zusammenhalt in einer demokratischen Gesellschaft relevanten Werte ins Bewusstsein zu rufen.

Kategorien: Jugend und Bildung, Bezirk Schwaben