Bezirk Schwaben Bezirk Schwaben
Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3101-0
Telefax: 0821 3101-200

Der Mai im Bauernhofmuseum: Nicola Förg liest im Bauernhofmuseum und Traktorensegnung am Internationalen Museumtag.

02.05.2018 Im Mai wird im Schwäbischen Bauernhofmuseum Illerbeuren viel geboten. Das Allgäuer Literaturfestival ist an Christi Himmelfahrt mit der Krimi-Autorin Nicola Förg zu Gast in Schwabens Freilichtmuseum. Am Sonntag, den 13. Mai 2018, der gleichzeitig auch der Internationale und Unterallgäuer Museumstag ist, findet die Segnung von Traktoren statt.

Bei der Oldtimer-Geschicklichkeitsfahrt stellen Landmaschinenbesitzer ihr Können unter Beweis.
Bei der Oldtimer-Geschicklichkeitsfahrt stellen Landmaschinenbesitzer ihr Können unter Beweis. (Bild: Tanja Kutter, Schwäbisches Bauernhofmuseum Illerbeuren)

Allgäuer Literaturfestival: Nicola Förg liest aus ihrem Allgäu-Krimi „Rabenschwarze Beute" im Bauernhofmuseum
Vom 3. bis zum 19. Mai versammeln sich im Allgäu hochkarätige Autoren der Gegenwart, um für das Allgäuer Literaturfestival ihre aktuellen Werke vorzustellen. Im Bauernhofmuseum liest an Christi Himmelfahrt am Donnerstag, den 10. Mai 2018, Nicola Förg aus ihrem neuesten Roman „Rabenschwarze Beute". Die Lesung beginnt um 17 Uhr, Karten können beim Kartenbüro Altusried (Tel. 0 83 73 - 92 20 0;  kb@altusried.de) und an der Museumskasse (Tel. 0 83 94 - 14 55) erworben werden.
Informationen zum Allgäuer Literaturfestival und den teilnehmenden Autoren finden Sie unter www.allgaeuer-literaturfestival.de/home.
 
Traktorsegnung mit Oldtimer-Geschicklichkeitsfahrt
Eine Fahrzeugkolonne besonderer Art fährt am Internationalen Museumstag und Unterallgäuer Museumstag, Sonntag, den 13. Mai 2018, durch Illerbeuren. Egal ob mit moderner Landmaschine oder altehrwürdigem Traktor, egal ob Landwirt oder Oldtimer-Freund, alle Liebhaber alter und neuer Landtechnik können an der Fahrt ins Bauernhofmuseum teilnehmen. Es kommen um die 50 Fahrzeuge nach Illerbeuren.
Die Segnung findet um ca. 12.00 Uhr vor der St.-Leonhard-Kapelle mitten im Bauernhofmuseum statt und soll vor den Gefahren auf der Straße und im Beruf des Landwirtes schützen. Denn nach Ablösung der Pferdestärken und trotz Verwendung neuester Technik gibt es viele Gefahrensituationen auf Hof und Feld. Daher soll an einen umsichtigen Umgang mit den Maschinen erinnert werden.
Die Segnung übernimmt Pfarrer Anton Rollinger von der Pfarreiengemeinschaft Legau - Illerwinkel.

Wer mitfahren möchte, sollte bis 11.30 Uhr am Parkplatz der Freiwilligen Feuerwehr im Ortskern von Illerbeuren bereitstehen, um sich dem Zug anzuschließen. Dieser setzt sich um circa 11.45 Uhr in Richtung Freilichtmuseum in Bewegung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Im Anschluss findet die 2. Oldtimer-Geschicklichkeitsfahrt statt, bei der die Teilnehmer ihr Können im Umgang mit dem Traktor und einem angehängten Gefährt beweisen dürfen: zum Beispiel beim sicheren Manövrieren durch die Kurvenstrecke, beim Rückwärtsrangieren oder beim Durchqueren eines Slaloms. Voraussetzung für die Teilnahme ist das Alter der schweren Maschinen: Nur Traktoren mit Baujahr 1970 und älter dürfen teilnehmen.
Am Unterallgäuer und Internationalen Museumstag ist der Eintritt für Besucher frei.

Zu sehen ist auch die aktuelle Sonderausstellung „Leben in den Bergen. Alpen – Himalaya". Gezeigt werden Fotografien des Ehepaars Wilfried und Luise Herold aus Rosenheim, die auf zahlreichen Reisen im Himalaya, aber auch in den heimischen Alpen entstanden. (Laufzeit bis 30. November 2018)

Weitere Informationen unter www.bauernhofmuseum.de.

Kategorien: Museen