Bezirk Schwaben Bezirk Schwaben
Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3101-0
Telefax: 0821 3101-200

Exotisches von „Dahoim“ - Volksmusik-Wochenende mit oder ohne Noten

16.02.2017 Die gemeinsame Fortbildung für Streichmusik, Holz- und Blechbläser vom 17. bis 19. März in Violau (Landkreis Augsburg) ermöglicht das reizvolle Musizieren in gemischten Besetzungen. Auch Musiker mit Begleitinstrumenten sind herzlich willkommen! Das Fortbildungswochenende wird durch den Allgäu-Schwäbischen Musikbund unterstützt

ein Mann in Trachtenkleidung bläst in eine Tuba
Violau ist Treffpunkt für ein musisch-kreatives Wochenende. (Bild: )

Die Beratungsstelle für Volksmusik des Bezirks Schwaben lädt Streicher und Bläser zu einem musisch-kreativen Wochenende. Angesprochen werden große und kleine Musizierende, die Spaß an den verschiedenen Formen musikalischer Traditionen haben.

Streichmusikwochenende

„Unser größter Fundus an traditioneller Tanzmusik in den Archiven stammt aus dem späten 19. und dem 20. Jahrhundert, als Walzer, Polka und Marsch bereits etablierte Formen der ländlichen Tanz- und Gebrauchsmusik waren, beschreibt Seminarleiterin Evi Heigl die Forschungslage. „Diese Musik steht immer noch im Zentrum unserer Fortbildungen. Aber heuer wollen wir die Tiefe und Leuchtkraft älterer Tanzmusik-Handschriften aus dem bayerisch-schwäbischen Raum erleben“, wirbt sie für das Seminar. „Die Quellenlage ist hier zwar bei weitem nicht so üppig, aber einige wenige aufsehenerregende Handschriften ab 1750 liegen vor“, freut sich die Musikwissenschaftlerin: “Sie werden uns in ihrer Fremdartigkeit und Exotik gefangen nehmen und in eine sehr spannende Welt entführen!“ Unterstützt wird die Veranstaltung u.a. von Hermann Haertel (Steiermark) und Simon Wascher (Traunviertel), deren Spezialgebiet die Umsetzung und Vermittlung historischer Streicherhandschriften ist. Der Geigenbauer und Referent Dominik Hufnagl aus Markt Wald bietet den Verkauf von Zubehör für Streichinstrumente an und zeigt eine kleine Ausstellung zu seinen aktuellen Projekten.

Volksmusik für Bläser

Das Fortbildungswochenende „Volksmusik für Bläser“ richtet sich an Holz- und Blechbläser, die Spaß an den verschiedenen Formen traditioneller Bläsermusik haben. „Für alle Instrumentengruppen und Spielformen stehen erfahrene Referenten zur Verfügung, die Workshops zu verschiedenen Themen anbieten, wie etwa Weisenblasen, Begleiten nach Gehör, Tanzmusik aus schwäbischer Überlieferung oder Blasmusik mit und ohne Noten“, betont Christoph Lambertz, der Volksmusikberater des Bezirks Schwaben: „Mit Achim Rinderle steht auch dieses Jahr ein Referent zur Verfügung, der Workshops für Saxophone anbieten kann“, ergänzt Schwabens Volksmusikexperte.

Anmeldung bis zum 01. März
bei der Forschungs- und Beratungsstelle für Volksmusik in Schwaben, Hürbener Wasserschloss, Karl-Mantel-Straße 51, 86381 Krumbach, Telefon 08282/ 62242; Fax -61999; volksmusik@bezirk-schwaben.de;

Kategorien: Kultur und Heimatpflege, Volksmusikberatung