Bezirk Schwaben Bezirk Schwaben
Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3101-0
Telefax: 0821 3101-200

Fortbildung für Streicher und Blasmusikanten in Violau

Zum geselligen Fortbildungswochenende für Bläser und Streicher lädt die schwäbische Volksmusikberatung nach Violau (Landkreis Augsburg) .
Einladung zum gemeinsamen Fortbildungswochenende für Bläser und Streicher (Bild: Evi Heigl)

30.01.2018 Die gemeinsame Fortbildung für Streicher und Blasmusikanten in Violau (Lkr. Augsburg) vom 09. bis 11. März beschäftigt sich mit Musik aus schwäbischer und bayerischer Überlieferung. Angesprochen sind alle, die Spaß an verschiedenen Formen musikalischer Tradition haben und gerne in geselligem Rahmen musizieren. Auch Musiker mit Begleitinstrumenten sind willkommen!

Krumbach (pm). Die Beratungsstelle für Volksmusik des Bezirks Schwaben lädt Streicher und Bläser aller Altersstufen zu einem musisch-kreativen Wochenende.

 

Streichmusikwochenende

„In unseren Archiven findet sich ein reicher Fundus an Musikhandschriften mit ländlicher Tanz- und Gebrauchsmusik aus den letzten Jahrhunderten“, beschreibt Seminarleiterin Evi Heigl die Forschungslage. „Dabei liegt meist nicht eine komplette Partitur für mehrere Instrumente vor, sondern oft nur eine einzelne Stimme. Wie geht man damit um? Wie lässt sich daraus im Ensemble Musik machen oder wie findet man eine zweite Stimme oder Begleitharmonien?“, fragt die Musikwissenschaftlerin und verspricht: “Wir spannen den Bogen bis hin zur freien Improvisation!“

 

Volksmusik für Bläser

Das Fortbildungswochenende „Volksmusik für Bläser“ richtet sich an Holz- und Blechbläser, die Spaß an den verschiedenen Formen traditioneller Bläsermusik haben. „Für alle Instrumentengruppen und Spielformen stehen erfahrene Referenten zur Verfügung. Sie geben Workshops zu verschiedenen Themen, wie etwa Weisen blasen, Begleiten nach Gehör oder Tanzmusik aus schwäbischer Überlieferung“, freut sich Christoph Lambertz, der Volksmusikberater des Bezirks Schwaben: „Erstmals bieten wir einen Arrangierkurs an, bei dem die Grundlagen zum Erstellen von Bläsersätzen im Volksmusikbereich vermittelt werden“, ergänzt Schwabens Volksmusikexperte.

 

Das Streichmusikwochenende findet parallel zur Bläserfortbildung statt. Es besteht also die reizvolle Möglichkeit, in gemischten Besetzungen zu musizieren. Begleitinstrumente wie Gitarre, Kontrabass, Akkordeon etc. sind ebenfalls willkommen und werden nach Möglichkeit speziell betreut.

Der Geigenbauer und Referent Dominik Hufnagl aus Markt Wald bietet den Verkauf von Zubehör für Streichinstrumente an und zeigt eine kleine Ausstellung zu seinen aktuellen Projekten.

 

Anmeldung bis zum 26. Februar

bei der Forschungs- und Beratungsstelle für Volksmusik in Schwaben, Hürbener Wasserschloss, Karl-Mantel-Straße 51, 86381 Krumbach, Telefon 08282/62242; Fax - 61999; volksmusik@bezirk-schwaben.de

 

Kategorien: Volksmusikberatung, Kultur und Heimatpflege

Bildquellen