Bezirk Schwaben Bezirk Schwaben
Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3101-0
Telefax: 0821 3101-200

Auf ins Getümmel: Herbstkonzerte des Schwäbischen Jugendsinfonieorchesters vom 14. bis 17. September

14.09.2017 Die Herbstkonzerte des Schwäbischen Jugendsinfonieorchesters (sjso) widmen sich der Geschichte der Symphonie und präsentieren zwei Publikumslieblinge: Mozarts „Prager Symphonie“ und Mahlers 5. Symphonie. Konzerte in Ottobeuren (14. 09.) mit der Bläserserenade im Kaisersaal, Babenhausen (15.09.), Kaufbeuren (16.09.) und Augsburg (17.09.).

Augsburg (pm). Der Symphonie und ihrer Geschichte widmet sich das Schwäbische Jugendsinfonieorchester, das „sjso“, in den Herbstkonzerten. Die „Prager Symphonie“ (Nr. 38 in D-Dur, KV 504) von W. A. Mozart ist eines der ersten Werke, das die Emanzipation dieser Gattung augenfällig macht. Besonders Mozarts melodischer und harmonischer Einfallsreichtum zeigen sich darin. Steht dieses Orchesterwerk am Beginn der symphonischen Tradition, so erklingt mit Gustav Mahlers 5. Symphonie eine Antwort aus dem 20. Jahrhundert. Beide Werke setzen einen Schwerpunkt auf polyphone Verarbeitung. In der virtuosen Verflechtung der Stimmgruppen und der vor allem bei Mahler vorherrschenden instrumentalen Klangfarben wird das Zuhören zur Herausforderung und Freude. Das Konzert des Schwäbischen Jugendsinfonieorchesters verspricht ein Ereignis zu werden: Nicht nur für Kenner, sondern auch für diejenigen, die sich der symphonischen Tradition nähern, ihre Anfänge und später entstandene Größe erleben möchten.

 

 Bläserserenade - „Werke aus fünf Jahrhunderten“

14.09.2017, 19.30 Uhr Kaisersaal Ottobeuren/ KVV Touristikamt Ottobeuren

 

Symphoniekonzerte

15.09.17, 19 Uhr Schulaula Babenhausen, Karten an der Abendkasse

16.09.17, 19 Uhr Stadtsaal Kaufbeuren, KVV Kulturring Kaufbeuren

17.09.17, 19 Uhr Kongress am Park Augsburg, KVV AZ/Stadtzeitung

 

alle Karten auch an der Abendkasse

 

Programm

Wolfgang A. Mozart: Symphonie Nr. 38, D-Dur, KV 504 (Prager Symphonie)

Gustaf Mahler: Symphonie Nr. 5 cis-Moll

 

Dirigent Allan Bergius

Seit genau fünf Jahren hat Allan Bergius nun bereits die künstlerische Leitung des sjso. Der Stv. Solocellist an der Bayerischen Staatsoper ist auch künstlerischer Leiter von ATTACCA, dem Jugendorchester der Bayerischen Staatsoper.

 

Ansprechpartner

Bezirk Schwaben, Hafnerberg 10, 86152 Augsburg, Christine Lichtblau, Telefon 0821/ 3101-240;

sjso@bezirk-schwaben.de; www.sjso.de;

 

Das Schwäbische Jugendsinfonieorchester

„…nahe an der Hexerei“: So lautete die Überschrift der Kritik eines der letzten Konzerte des Schwäbischen Jugendsinfonieorchesters. Doch mit Hexerei hat die Leistung der jugendlichen Musikerinnen und Musiker dieses Orchesters wenig zu tun. Vielmehr steckt harte Arbeit und fleißiges Proben während jedes Treffens des Klangkörpers dahinter, der als Talentschmiede gilt. Seit rund sechs Jahrzehnten gehen aus dem Schwäbischen Jugendsinfonieorchester viele bekannte Solisten hervor. „Der künstlerische Leiter Allan Bergius leistet hier im Rahmen der klassischen Musikförderung für Schwaben eine ganz hervorragende Jugendarbeit“, freut sich Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert und gratuliert Allan Bergius zur jetzt fünfjährigen Zusammenarbeit.

Kategorien: Jugendsinfonieorchester, Jugend und Bildung, Bezirk Schwaben