Bezirk Schwaben Bezirk Schwaben
Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3101-0
Telefax: 0821 3101-200

Lichter gegen das Vergessen - Gedenken an die Opfer der NS-"Euthanasie"

25.10.2017 Allerheiligen ist es guter Brauch, Lichter auf den Gräbern zu entzünden, um sich der Toten zu erinnern. Die diesjährige Gedenkveranstaltung findet am Mittwoch, 1. November 2017, 16.30 Uhr im ehemaligen Anstaltsfriedhof Irsee (hinter der Klosterkirche) statt.

Mahnmal
Mahnmal "Lass mich Deine Leiden singen" auf dem ehemaligen Anstaltsfriedhof Irsee (Bild: Achim Bunz, Schwäbisches Bildungszentrum Irsee)

Auf Anregung von Robert Domes (Autor von „Nebel im August. Die Lebensgeschichte des Ernst Lossa") findet seit 2010 alljährlich am 1. November die Gedenkveranstaltung „Lichter gegen das Vergessen" auf dem kleinen Friedhof hinter der Irseer Klosterkirche statt, um die Opfer der nationalsozialistischen „Euthanasie"-Aktionen in der ehem. Heil- und Pflegeanstalt zu ehren.

Redner der diesjährigen Feier wird sein Gebhard X. Wille aus Bad Kreuznach. Als Neffe des langjährigen Irseer Ortspfarrers Joseph Wille verlebte er ab 1941 seine Kindheit im Irseer Pfarrhaus – und damit im Schatten der Anstalt. Als einziges Kind unter zeitweise bis zu zehn Erwachsenen wurde er durch Gespräche und die Teilnahme an Beerdigungen zwangsläufig recht früh in das Geschehen in der Anstalt Irsee mit einbezogen.

Als Gäste der Gedenkveranstaltung angekündigt haben sich Angehörige von Menschen, die in Irsee den Patientenmorden zum Opfer fielen:

Amalie Speidel ist die Schwester von Ernst Lossa, der am 1. November vor 88 Jahren in Augsburg geboren und in der Nacht vom 8. auf den 9. August 1944 in Irsee ermordet wurde; sein Grab befindet sich auf dem ehem. Anstaltsfriedhof.

Aus Thüringen haben sich Verwandte von Maria Sartori (geb. 1878) angekündigt, die am 31. Januar 1945 den Tod in Irsee fand; ihr Grab befindet sich auf dem Urnenhain des Friedhofs;

Aus München kommen Verwandte von Josef Grünwald (geb. 1873), der am 24. November 1945 in Irsee verstarb – vermutlich an den Folgen der Mangelernährung (sog. E-Kost).

Teilnehmen werden auch Margarete Blank, Vorsitzende des Bayerischen Landesverbands Psychiatrie-Erfahrener BayPE e.V. (Augsburg) sowie die Behindertenbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, Irmgard Badura (München), die sich anlässlich einer gemeinsamen Fachveranstaltung der bayerischen Psychiatrieerfahrenen mit dem Bildungswerk in Kloster Irsee aufhalten.

Nachdem die bereit gestellten Kerzen entzündet sind, besteht im Anschluss an die Gedenkveranstaltung Gelegenheit, mit allen anwesenden Gästen im Treppenhaus von Kloster Irsee bei einem kleinen Imbiss ins Gespräch zu kommen.

Ansprechpartner: Dr. Stefan Raueiser, Leiter Schwäbisches Bildungszentrum und Bildungswerk Irsee

Mail: stefan.raueiser@kloster-irsee.de

Telefon: 08341 906-600

www.bildungswerk-irsee.de

Kategorien: Veranstaltungen in Irsee