Bezirk Schwaben Bezirk Schwaben
Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3101-0
Telefax: 0821 3101-200

Kleines ganz groß: „PuppenStubenWelten“ im Museum KulturLand Ries

In der Küche stibitzt das kleine Mädchen ein Breze vom Tisch
PuppenStubenWelten im Museum KulturLand Ries (Bild: Bruno Langner)

30.11.2017 Ab dem 02. Dezember zeigt die Sonderausstellung „PuppenStubenWelten“ im Museum KulturLand Ries in Maihingen (Landkreis Donau-Ries) Puppenstuben und Puppenhäuser aus den Händen von Diethild Graß aus Harburg (bis 04. Februar 2018).

Maihingen (pm). Da stibitzt das kleine Mädchen in der Küche doch einfach eine Breze vom Tisch! Der Köchin bleibt nichts anderes übrig, als dabei zuzusehen. Denn bei dieser Geschichte handelt es sich um eine Szene in einem Puppenhaus. In der Sonderausstellung sind elf Puppenhäuser, 27 Puppenstuben und ein Puppentheater zu bestaunen. Die liebevoll eingerichteten Zimmer bilden meist den bürgerlichen Alltag von etwa 1800 bis 1900 ab. Überall gibt es viele Details zu entdecken, überall erzählen die Szenerien kleine Geschichten: Fleißige Großmütter sitzen strickend am Kaffeetisch, im Spielzimmer gibt es alles, was das Puppenkinderherz begehrt. In einem Saal stellt sich ein Brautpaar den Großeltern vor. 

Märchenszenen in Schuhkartons

Diethild Graß, Jahrgang 1939, hat alle Räume gestaltet. Schon als kleines Mädchen begann sie Märchenszenen in Schuhkartons zu basteln. Anregungen für die Zimmer lieferten ihr später auch die Lebensläufe berühmter Persönlichkeiten, Gemälde und sogar eine Oper. Die drei Akte des „Rosenkavaliers“ setzte sie in den drei Stockwerken eines Puppenhauses um. Ihre persönliche Geschichte zum Rosenkavalier erläutert Diethild Graß neben Anderem in der Medienstation. 

Entdeckungsreise für die ganze Familie

In einem Bücherregal richtete die ehemalige Geschichtslehrerin 15 Puppenstuben ein. Dort finden sich Miniaturen der preußischen Königin Luise in ihrem Musiksalon, des Naturforschers Alexander von Humboldt in seinem Arbeitszimmer, und der junge Felix Mendelssohn scheint für Johann Wolfgang von Goethe Klavier zu spielen. Doch nicht nur in den stattlichen Häusern und kleinen Stuben geht es lebhaft zu: Auf der Straße spielt beispielsweise ein Leierkastenmann. So entsteht aus Geschäften und Häusern ein ganzer Straßenzug. Die große Welt im Kleinen ist eine Entdeckungsreise für die ganze Familie. Bis zum 4. Februar 2018 ist die Ausstellung im Regionalmuseum des Bezirks Schwaben zu sehen.

Begleitprogramm zur Ausstellung

Das Begleitprogramm lädt zum Erzählcafé am 14. Dezember ab 15.30 Uhr ein. Nicht nur Diethild Graß, die Schöpferin der PuppenStubenWelten, wird an diesem Nachmittag Spannendes berichten. Am 6. Januar haben Kinder zwischen 14 und 17 Uhr die Gelegenheit, aus einem alten Schuhkarton eine Puppenstube zu basteln.

Für beide Veranstaltungen sind Anmeldungen unter 09087 9207170 oder mklr@bezirk-schwaben.de möglich.

Es lohnt sich auch, eine Führung zu buchen, um die Geschichten rund um die Puppenstuben erzählt zu bekommen. Schließlich führt Diethild Graß am 28. Januar um 14 Uhr selbst durch die Ausstellung ihrer Puppenstuben.

 

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 13–17 Uhr, Heiligabend und Silvester geschlossen, an den übrigen Feiertagen geöffnet. Letzter Ausstellungstag ist der 04. Februar 2018. 

 

Informationen: Museum KulturLand Ries, Klosterhof 3 und 8, 86747 Maihingen

Telefon 09087/ 920717-0, mklr@bezirk-schwaben.de, www.museumkulturlandries.de

Kategorien: Museen, Kultur und Heimatpflege, Trachtenkulturberatung

Bildquellen