Bezirk Schwaben Bezirk Schwaben
Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3101-0
Telefax: 0821 3101-200

Schwäbischer Bezirkstag genehmigt ein Bündel an sozialen Maßnahmen

26.07.2019 Einer Reihe von Zuschüssen und neuen Maßnahmen für soziale Einrichtungen in ganz Schwaben stimmte der schwäbische Bezirkstag bei seiner jüngsten Sitzung in Augsburg zu. „An der Bandbreite der bewilligten Maßnahmen wird die Bedeutung des Bezirks als Sozialhilfeträger für die ganze Region eindrucksvoll sichtbar“, so Bezirkstagspräsident Martin Sailer.

Augsburg:

Mit 435.400 Euro beteiligt sich der Bezirk am Neubau eines Wohnheims für Menschen mit geistiger Behinderung in Augsburg durch die Lebenshilfe Wohnstätten GmbH Augsburg.

Regens Wagner Dillingen bietet derzeit in Augsburg an zwei Standorten 20 Wohnplätze für Menschen mit Hörschädigung, die nun nochmals um drei stationäre Plätze erweitert werden können.

Auch der Antrag des Diakonischen Werkes Augsburg, die Platzzahl im Bodelschwingh-Haus, einer Übergangseinrichtung für Menschen in besonderen sozialen Notlagen, um 21 auf dann 57 Plätze zu erweitern, wurde genehmigt.

Landkreis Aichach:

Ein Ersatzneubau für ein Wohnheim für Menschen mit geistiger Behinderung durch die Caritasbetriebsträgergesellschaft Augsburg (CAB) wird in Aichach-Oberbernbach notwendig. Der Bezirk Schwaben trägt dazu 474.100 Euro bei.

Landkreis Dillingen:

Die Lebenshilfe Dillingen kann ihr Wohnheim-Angebot für Menschen mit geistiger Behinderung um zwei Plätze erweitern, außerdem stimmte der Bezirkstag der Schaffung von zwei Kurzzeitpflegeplätzen am Standort Wertingen für diesen Personenkreis zu.

Landkreis Donau-Ries:

Ebenfalls stimmte der Bezirkstag der Erweiterung der Förderstätte der Stiftung St. Johannes am Standort Marxheim um 14 auf dann 70 Plätze zu.

Landkreis Günzburg:

Das Dominikus-Ringeisen-Werk kann in Krumbach sein Wohnangebot für Menschen mit erworbener Hirnschädigung um drei Plätze erweitern. Die Einrichtung hat dann dort insgesamt 27 Plätze für den Personenkreis.

Landkreis Unterallgäu/Memmingen:

Aufgrund der hohen Überbelegung wollen die Unterallgäuer Werkstätten in Memmingen ihre Werkstatt für Menschen mit geistiger Behinderung erweitern. Der Bezirkstag stimmte der Errichtung von 56 neuen Plätzen zu, die Werkstatt verfügt dann insgesamt über 296 Plätze.

Landkreis Oberallgäu:

Mit einem Investitionskostenzuschuss von 332.300 Euro beteiligt sich der Bezirk Schwaben an einem Neubauprojekt für ein Wohnheim für Menschen mit Autismus durch die Lebenshilfe in Sonthofen.

Landkreis Ostallgäu/Kaufbeuren:

Auch bei den Wertachtal-Werkstätten herrscht Überbelegung, zudem will der Träger einen Standort in Neugablonz aufgeben, um die Werkstatt für psychisch behinderte Menschen direkt nach Kaufbeuren zu verlagern. Das Angebot für psychisch behinderte Werkstattgänger wird dann in diesem Zug um 20 auf insgesamt 60 Plätze erweitert, der Bezirkstag stimmte den Planungen zu.

Kategorien: Bezirk Schwaben, Soziale Hilfen