Bezirk Schwaben Bezirk Schwaben
Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3101-0
Telefax: 0821 3101-200

424 examinierte Schüler in 25 Jahren - Jubiläum an der Berufsfachschule für Physiotherapie

13.07.2017 1992 ging am Bezirkskrankenhaus Günzburg die Berufsfachschule für Physiotherapie in Betrieb. Seither wurden an der Einrichtung des Kommunalunternehmens "Bezirkskliniken Schwaben" 424 Schüler examiniert.

Die Berufsfachschule für Physiotherapie der Bezirkskliniken Schwaben am BKH Günzburg feierte ihren 25. Geburtstag: (hinten von links) Kurator Prof. Gerhard Hamann (Chefarzt Neurologie am BKH), Schulleiterin Barbara  Aigner, Vorstandsvorsitzender Thomas Düll (Bezirkskliniken Schwaben), Christiane Garn (Lehrerin), Rocco M. Caputo (stellvertretender Schulleiter), Schülersprecherin Hanna Lehmeyer, Schülerin Chiara Mai (Eventmanagerin für die Spiele); (vorne) Leitender Ärztlicher Direktor Prof. Thomas Becker (BKH Günzburg), Gerhard Munz, Markus Maier (beide Lehrer) sowie Manja Bechtel (Sekretariat).
25 Jahre Berufsfachschule für Physiotherapie am Bezirkskrankenhaus Günzburg - ein Grund zum Feiern! (Bild: Georg Schalk)

Mit einer After-Work-Party hat die Berufsfachschule für Physiotherapie am Bezirkskrankenhaus (BKH) Günzburg ihr 25-jähriges Bestehen gefeiert. Es kamen etwa 100 aktuelle und ehemalige Schülerinnen und Schüler, zum Teil mit ihrem Nachwuchs, Lehrer, Physiotherapeuten, Dozenten, Praktikumsbetreuer aus Kliniken, befreundete Schulleiter, Vertreter von kooperierenden Hochschulen sowie der Klinikleitung zu der Veranstaltung, die im und rund um das Schulgebäude an der Ludwig-Heilmeyer-Straße stattfand.

Die Schule ging am 1. Oktober 1992 in Betrieb. 1998 zog sie in ihre jetzigen Räume unweit der neuen Pforte des BKH-Geländes. „Seit unserer Gründung haben wir 424 Schüler examiniert", berichtete Schulleiterin Barbara Aigner. In 25 Jahren seien insgesamt 108 000 Unterrichtsstunden abgehalten worden. Sie und ihr Stellvertreter Rocco M. Caputo, der mit Adelheid Aurnhammer einer der ersten im Team war, absolvierten allein etwa 27 000 Stunden. Die Berufsfachschule bildet jedes Jahr einen Kurs aus. Die Ausbildung zum Physiotherapeuten/-in dauert drei Jahre.

Zur Feier des Tages duften sich die Gäste selber „Burger bauen" – entweder welche mit Fleisch oder vegetarische. Da Physiotherapeuten „Bewegungsexperten" sind und spontan sein müssen, luden die Schüler ihre Gäste zu einer kleinen Olympiade ein. An acht Stationen konnte jeder seine Koordinationsfähigkeit und seinen Gleichgewichtssinn testen. Beim sportlichen Wettstreit kam der Spaß nicht zu kurz.

www.bezirkskliniken-schwaben.de

Kategorien: Gesundheit

Bildquellenverzeichnis