Bezirk Schwaben Bezirk Schwaben
Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3101-0
Telefax: 0821 3101-200

Sternsinger von der Elisabethschule Aichach mit Segenswünschen für den Bezirk Schwaben

09.01.2019 Beim diesjährigen Besuch der Sternsinger im Bezirk Schwaben in Augsburg gab es eine doppelte Besonderheit: Erstmals begrüßte Bezirkstagspräsident Martin Sailer als neuer Hausherr die Heiligen Drei Könige, die den traditionellen Segen „Christus mansionem benedicat“ („Christus segne dieses Haus“) für die Augsburger Hauptverwaltung des Bezirks aussprachen. Und es waren erstmals Kinder und Jugendliche aus dem Privaten Förderzentrum der Lebenshilfe Aichach-Friedberg zu Gast, die stellvertretend für die Sternsinger in ganz Schwaben zum Bezirk kamen.

Brachten Bezirkstagspräsident Martin Sailer und der Bezirksverwaltung in Augsburg ihre Segenswünsche: Die Schulsternsinger der Elisabethschule in Aichach. (Bild: Birgit Böllinger / Bezirk Schwaben)

Von den 150 Schülerinnen und Schülern der Elisabethschule sind heuer zwei Drittel bei der Sternsinger-Aktion mitbeteiligt. Knapp 20 davon waren, unter anderem auch begleitet von Aichachs Stadtpfarrer Herbert Gugler, zum Besuch nach Augsburg gekommen. Dieses große Engagement würdigte Bezirkstagspräsident Sailer mit herzlichen Worten: „Es ist eine tolle Sache, dass ihr euch für andere Kinder einsetzt, die zwar sehr weit weg leben - aber wir alle sind gemeinsam auf dieser Erde und jeder ist wichtig."

Der Sammelerlös der Aichacher Sternsinger fließt heuer in Projekte für hilfsbedürftige Kinder unter anderem in Papua Neuguinea, Zimbabwe und Kenia, wie Rektorin Christiane Nerb-Straub und Religionslehrer Matthias Hartung erläuterten. Seit 16 Jahren beteiligt sich die Elisabethschule an der Sternsinger-Aktion. Schon mehrfach waren die Kinder dafür auch in den Bayerischen Landtag eingeladen worden oder lernten bereits Bundeskanzlerin Angela Merkel kennen. In der kommenden Woche steht eine besondere Auszeichnung für einige von ihnen an: Dann sind sie bei Papst Franziskus in Rom zu Gast. Für die Schule sind solche Aktivitäten auch ein Beitrag zur Inklusion, der die Begegnung von Menschen mit und ohne Behinderung fördert. Und für den Bezirk Schwaben war dies ein passender Auftakt für ein Jubiläumsjahr: Vor zehn Jahren wurde in Deutschland die UN-Behindertenrechtskonvention in Kraft gesetzt. Wie sich Inklusion in Schwaben gestaltet, soll heuer besonders in den Mittelpunkt gerückt werden.

Galerie

Kategorien: Bezirk Schwaben