Bezirk Schwaben Bezirk Schwaben
Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3101-0
Telefax: 0821 3101-200

Tagung des Bezirks: Gemeinsam für Europa im deutsch-französischen Jugendaustausch

20.03.2019 Bereits zum vierzehnten Mal lud das Europabüro des Bezirks Schwaben Vertreter aus den schwäbischen Gemeinden und Partnerschaftsvereinen mit Beziehungen zum französischen Département de la Mayenne zum Erfahrungsaustausch bei der Durchführung von Jugendbegegnungen ein. Die 14 Aktiven aus sieben schwäbischen Gemeinden hatten viel zu berichten.

Gruppenbild der Teilnehmer, alle halten kleine Europa-Fahnen in den Händen
Teilnehmer aus den Gemeinden Diedorf, Ichenhausen, Irsee, Kirchheim, Langerringen, Oy-Mittelberg und Waltenhofen beim Jugendseminar des Europabüros des Bezirks Schwaben in Augsburg. (Bild: Chantal Sell / Bezirk Schwaben)

Chantal Sell, zuständig für die Partnerschaft mit dem französischen Département de la Mayenne beim Bezirk Schwaben und Organisatorin des Seminars, begrüßte die Teilnehmer, die in ihren Gemeinden ehrenamtlich den Jugendaustausch mit ihrer französischen Partnergemeinde organisieren und begleiten.

Im Rahmen eines sogenannten World-Cafés wurden die Aktivitäten und Höhepunkte der jeweiligen Austausche aus dem vergangenen Jahr sowie Wünsche und Erwartungen für den Austausch in diesem Jahr vorgestellt. Dabei wurde auch darüber diskutiert, welche Unternehmungen besonders gut ankommen bei Jugendlichen, was nicht gut lief, wo es Probleme gab und wie die Jugendlichen motiviert werden können, an Austauschprogrammen teilzunehmen. Einig war man sich, dass der gemeinsame Jugendaustausch das Verständnis für die andere Kultur fördert, zu neuen Freundschaften führt und damit auch zu positiven Emotionen im Rahmen der europäischen Verständigung beiträgt.

Der anschließende Workshop wurde von Aurélie Païta geleitet, die in Berlin unter anderem als Ausbilderin für den Deutsch-Französischen Freiwilligendienst sowie als interkulturelle  Jugendleiterin für unterschiedliche Projekte des Deutsch-Französischen Jugendwerks tätig ist. Nach einem Einblick in die Methode der Sprachanimation wurde die päda­gogische Einbeziehung der neuen Medien vorgestellt. Anhand von praxisorientierten Methoden erhielten die Teilnehmer Tipps und Anregungen für den eigenen Jugendaustausch. Teilweise wurde auch über eigene Erfahrungen berichtet, beispielsweise wie man eine Stadtrallye oder Schnitzeljagd spielerisch mittels einer App für die Jugendlichen organisieren kann. Es gab auch die Gelegenheit, Fragen zu rechtlichen Themen und Regeln im Kontext einer deutsch-französischen Jugendbegeg­nung zu stellen und gemeinsam zu diskutieren.

Am Ende waren sich alle über den Mehrwert des Treffens einig. Auf jeden Fall soll  das Seminar auch im nächsten Jahr wieder stattfinden. Der Bezirk Schwaben pflegt die deutsch-französische Freundschaft schon seit über 30 Jahren auf regionaler Ebene durch seine Partnerschaft mit dem Département de la Mayenne.

Kategorien: Europa, Jugend und Bildung