Bezirk Schwaben Bezirk Schwaben
Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3101-0
Telefax: 0821 3101-200

30. Tagung zur Geschichte und Kultur der Juden in Schwaben

bis Uhr

Veranstaltungsort: Schwabenakademie Irsee
Klosterring 4
87660 Irsee
Juden im Vereinswesen im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert, in Kooperation mit der Schwabenakademie Irsee

Seit 1989 bilden die Irseer Tagungen zur jüdischen Geschichte einen festen Bestandteil der Geschichtsforschung und Kulturarbeit in Schwaben. Sie verstehen sich als offenes Gesprächsforum, das sich über die Fachwissenschaften hinaus an alle Interessierten aus den Bereichen Bildung, Heimat- und Kulturpflege wendet.

Das im 19. Jahrhundert sich entwickelnde Vereinswesen umfasste alle Bereiche des bürgerlichen und gesellschaftlichen Lebens. Die Teilnahme der jüdischen Bürger lässt sich als Gratmesser ihrer Teilhabe am sozialen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben interpretieren. Das Beispiel Schwabens bietet eine Möglichkeit, diese Frage an städtischen, kleinstädtischen und dörflichen Beispielen zu untersuchen.

Programm 

Donnerstag, 22. November 2018 

14.00 Uhr
Dr. Markwart Herzog, Direktor der Schwabenakademie Irsee: Begrüßung 

14.10 Uhr
Dr. Peter Fassl, Heimatpfleger des Bezirks Schwaben, Augsburg: Einführung und zum Stand der Forschung

14.30 Uhr
Philipp Lintner M.A., wissenschaftlicher Volontär, Heimatpflege des Bezirks Schwaben, Augsburg: Die Juden in den Vorständen von Augsburger Vereinen

15.15 Uhr Kaffeepause

15.30 Uhr
Souzana Hazan M.A., Jüdisches Kulturmuseum Augsburg-Schwaben: Die Juden im Vereinswesen in Kriegshaber

16.15 Uhr
Corinna Malek M.A., wissenschaftliche Mitarbeiterin, Heimatpflege des Bezirks Schwaben, Augsburg: Jüdische Kommerzienräte im Vereinswesen

17.00 Uhr Kaffeepause

17.15 Uhr
Dr. Alexander Schmidt, Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände, Nürnberg: Die Juden in Nürnberg im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert

18.00 Uhr
Dr. Andreas Heusler, Stadtarchiv München: Die Juden im Münchner Vereinswesen im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert

18.45 Uhr Abendessen

20.00 Uhr
Daniel Gallmayer, Kaufbeuren: Orgelkonzert in der ehemaligen Klosterkirche Irsee

 

Freitag, 23. November 2018

9.00 Uhr
Gerhard Beck, Fürstlich Oettingen-Wallerstein’sches Archiv in Harburg: Die Juden im Vereinswesen in Hainsfarth und Oettingen

9.45 Uhr
Richard Hlawon, Harburg: Die Juden im Vereinswesen in Harburg und Mönchsdeggingen

10.30 Uhr Kaffeepause

10.45 Uhr
Dr. Johannes Mordstein, Stadtarchiv Wertingen: Die Juden im Vereinswesen in Buttenwiesen

11.15 Uhr
Anton Kapfer, Förderkreis Synagoge Binswangen e.V.: Die Juden im Vereinswesen in Binswangen

12.00 Uhr
Dr. Franz-Rasso Böck, Stadtarchiv Kempten / Dr. Dietmar-H. Voges, ehem. Leiter des Stadtarchivs Nördlingen: Diskussionsbeiträge aus Kempten und Nördlingen

12.30 Uhr Mittagessen

14.00 Uhr
Christoph Engelhardt, Stadtarchiv Memmingen: Die Juden im Vereinswesen in Memmingen

14.45 Uhr
Dr. Claudia Madel-Böhringer, Stadtarchiv Ichenhausen: Die Juden im Vereinswesen in Ichenhausen

15.30 Uhr Kaffeepause

15.45 Uhr
Claudia Ried M.A., Augsburg: Die Juden im Vereinswesen in Fischach und Fellheim

16.30 Uhr Schlussdiskussion

circa 17.00 Uhr Ende der Tagung

Konzeption & Tagungsleitung: Dr. Peter Fassl, Heimatpfleger des Bezirks Schwaben, Augsburg

Anmeldungen: Schwabenakademie Irsee, Klosterring 4, 87660 Irsee
Tel. 08341 906-661, Fax 08341 906-669,  buero@schwabenakademie.de

www.schwabenakademie.de

Bildquellen