Beitrag Bildungszentrum Roggenburg zu Change Fashion! # Pushfairtrade

19. April 2021 : Die Bildungskampagne „Fair! Was auch sonst?“ des Bildungszentrums für Familie, Umwelt und Kultur, welche in enger Kooperation mit der Gemeinde Roggenburg durchgeführt wird, geht weiter:

Die Fenster des Foyers des Bildungszentrums, auch Glaswürfel genannt, sind zu Schaufenstern umgestaltet! Hier können sich interessierte Gäste mit Abstand durch die Scheiben Informationen zum Themenfeld „Kleiderindustrie“ einholen. Dabei unterstützt das Bildungszentrum die Aktivitäten von TransFair e.V. (Fairtrade Deutschland) zur Fashion Revolution Week.

Unter dem Titel „Change Fashion! #Pushfairtrade“ macht Fairtrade vom 19. bis 25. April 2021 auf die Missstände in der Textilindustrie aufmerksam.
Unter anderem mit eigenen Fashion-Magazin, das faire Textilien als nachhaltige und sozial verträgliche Alternative zur sorgenannten „Fast Fashion“ in Szene setzt. Hinweise auf online Veranstaltungen zur Fashion Revolution Week 2021 sind zudem angeschlagen! (vgl.: Fashion Revolution: Fairtrade Deutschland (www.fairtrade-deutschland.de))

Fashion Revolution wurde im Gefolge der Rana Plaza Katastrophe im Jahr 2013 gegründet. Fashion Revolution hat sich zur weltweit größten Mode-Aktivismus-Bewegung entwickelt und mobilisiert Bürger, Industrie und politische Entscheidungsträger durch Forschungs-, Bildungs- und Lobbyarbeit.

Die Fashion Revolution Week ist ein Zeitraum, in der sich Akteure als globale Gemeinschaft zusammentun, um eine bessere Modeindustrie zu schaffen. Im Mittelpunkt steht der Jahrestag des Fabrikeinsturzes von Rana Plaza, bei dem am 24. April 2013 1.138 Menschen getötet und viele weitere verletzt wurden. In diesem Jahr, anlässlich des 8. Jahrestages der Tragödie, wird sich die Fashion Revolution Week auf die Verflechtung der Menschenrechte und der Rechte der Natur konzentrieren. (vgl.: www.fashionrevolution.org)

Die Corona-Pandemie hat Asiens Textilindustrie schwer getroffen: Stornierte oder verschobene Aufträge, gestrandete Wanderarbeiter*innen und geschlossene Fabriken bedrohten Millionen Menschen in ihrer Existenz. Heute ermöglichen Sicherheitsmaßnahmen wie Desinfektionsmittel und Masken vielerorts einen geregelteren Arbeitsalltag, einige Produktionsstätten haben beinahe ihr altes Produktionsniveau erreicht. Selbst Wanderarbeiter*innen kehren in die Fabriken zurück. Doch von einer Rückkehr zur Normalität kann keine Rede sein, die Pandemie ist noch nicht vorbei und die Verluste des letzten Jahres müssen die Betroffenen selbst schultern. Aber kann eine Textilindustrie wie zur Vor Corona-Zeit überhaupt das Ziel sein?

TransFair e.V. (Fairtrade Deutschland) sagt: „nein“. Aber was braucht es für einen fairen Neustart, welche Alternativen gibt es und welche Impulse müssen noch gesetzt werden? Finden Sie es gemeinsam mit Fairtrade heraus, nehmen Sie an den Angeboten im Rahmen der Fashion Revolution Week teil und wählen Sie Fair statt Fast Fashion!

Kommen Sie mit Fashion-Expert*innen im Rahmen der #FairtradeSessions ins Gespräch

Nutzen Sie die Möglichkeiten der digitalen Vernetzung für direkten Austausch mit Expert*innen aus der Modebranche.

• Mo 19.4.21 17 Uhr, Zoom (60 min)
   „Verderbliche Ware“: Restart des Fast-Fashion-Karussells nach der Pandemie?

• Di 20.4.21 19 Uhr, Instagram
   Women in Fashion, Women in Leadership?

• Mi 21.4.21 17 Uhr, Zoom (60 min)
   Vom Baumwollfeld bis zum Kleiderbügel – Was wir meinen, wenn wir über faire Lieferketten sprechen

• Do 22.4.21 19 Uhr, Instagram
   Faire Textilien in fairen Fabriken

• Fr 23.4.21 15 Uhr, Zoom (60 min)
   Visionen für eine gerechte Modeindustrie

Weitere Infos zur Aktion und den #FairtradeSessions unter:

https://www.fairtrade-deutschland.de/aktiv-werden/aktuelle-aktionen/aktionen-zur-fashion-revolution

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.