Bezirk Schwaben Bezirk Schwaben
Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3101-0
Telefax: 0821 3101-200

Pressemeldungen

Meldungen suchen & filtern

Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert, Renate Deniffel, Pflegedienstleitung Mathilde Neher-Lieberka, Einrichtungsleiterin Regina Weiß und Diakonie-Chefin Indra Baier-Müller (von links) besuchten auch einen der Bewohner des Wohnbereichs II.

Bezirkstagspräsident Reichert informiert sich über Förderung und Pflege von Schlaganfallpatienten und Schädelhirnverletzten im Allgäu

30.07.2018: Kempten (mori). Ein schwerer Unfall mit Einblutungen im Hirn oder ein Schlaganfall – plötzlich ist alles anders. In der Region gibt es jährlich etwa einen Versorgungsbedarf von 2800 Menschen mit neurologischen Krankheitsbildern. In den Allgäuer Werkstätten werden diese Frauen und Männer nach der Reha in einer speziellen Gruppe für „Menschen mit erworbener Hirnschädigung“ individuell gefördert. Sie erfahren dort ein Stück Normalität durch einen Arbeitsalltag, der ihr Leben wieder strukturiert. In
Gefaltete Buchseiten werden in den Wertachtal-Werkstätten zu kleinen Kunstwerken verarbeitet.

Alles dreht sich hier ums Buch: Eine einmalige Arbeitsgruppe bei den Wertachtal-Werkstätten

16.07.2018: Die Geduld bringt nicht jeder auf: Sorgfältig faltet Andreas Karg Buchseite um Buchseite nach einem genauen „Schnittmuster“, bis am Ende ein kleines, filigranes Kunstwerk entsteht. Gebrauchte Bücher entfalten so eine ganz neue, ungeahnte Schönheit: Als zarte Papierblumen, als außergewöhnliche Weihnachtsbäume oder aber auch mit einem „Danke schön“ beziehungsweise dem Schriftzug des FC Bayern zwischen zwei Buchdeckeln.
Gruppenbild mit Oberbürgermeister und Bezirksrat Stefan Bosse

Ukrainische Therapeuten in der Stadt Kaufbeuren - Lebenshilfe Ostallgäu beginnt institutionelle Partnerschaft mit einer ukrainischen Einrichtung für körperlich behinderte Kinder

28.06.2018: Es hat lange gedauert, bis die ukrainischen Gäste den Namen Kaufbeuren richtig aussprechen konnten, von dem Organisator dieser Begegnungsreise ganz zu schweigen. Die Lebenshilfe Ostallgäu e.V. lud drei ukrainische Fachkräfte aus der Tagesstätte „Dsvinochok“ für körperlich und psychisch behinderte Kinder und Jugendliche sowie zwei Vertreterinnen der kommunalen Sozialverwaltung aus dem Landkreis Kizman in der Ukraine für einen fünftägigen Aufenthalt nach Kaufbeuren ein.
Hans-Dieter Srownal erhielt aus den Händen von Bezirkstagsvizepräsident Alfons Weber die Sieben-Schwaben-Urkunde mit Medaille.

36 Jahre im Dienst für Menschen mit Behinderung: Hans-Dieter Srownal beim Dominikus-Ringeisen-Werk in den Ruhestand verabschiedet

12.06.2018: „Das ist eine Lebensleistung, auf die man sehr stolz sein kann“, so würdigte Bezirkstagsvizepräsident Alfons Weber das berufliche Engagement von Hans-Dieter Srownal (63), der nun beim Dominikus-Ringeisen-Werk in den Ruhestand verabschiedet wurde. Weil er sich in seiner Arbeit für Menschen mit Behinderung um das Gemeinwohl in Schwaben verdient gemacht hat, wurde er vom Bezirk Schwaben mit der Sieben-Schwaben-Medaille ausgezeichnet.