Bezirk Schwaben Bezirk Schwaben
Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3101-0
Telefax: 0821 3101-200

Pressemeldungen

Meldungen suchen & filtern

Das Coronavirus kann auch unsere seelische Gesundheit in Mitleidenschaft ziehen.

Hilfe bei seelischen Problemen während der Corona-Krise

01.04.2020: Die Auswirkungen der Corona-Krise machen insbesondere Menschen mit psychischen Problemen schwer zu schaffen. Doch wer unter den Ausgangsbeschränkungen oder den Ängsten, die die Pandemie hervorruft, leidet, wird nicht alleingelassen. „Wir sind als Bezirk Schwaben sehr dankbar dafür, dass die Sozialpsychiatrischen Dienste, die Psychosozialen Suchtberatungsstellen und viele weitere Einrichtungen in Schwaben den Menschen gerade in diesen Tagen zur Seite stehen“, sagt Bezirkstagspräsident Sailer.
Rohlstuhlfahrer

Bezirk Schwaben: Hilfen für die Einrichtungen für behinderte Menschen sind gewährleistet

31.03.2020: Die aktuelle Corona-Pandemie stellt auch die Einrichtungen für Menschen mit Behinderung vor große Herausforderungen. „Das kann nur im Zusammenwirken von uns allen bewältigt werden“, betont Bezirkstagspräsident Martin Sailer. Überall zu unterstützen, wo es möglich sei, dazu fühle sich der Bezirk Schwaben als überörtlicher Sozialhilfeträger schon durch die jahrzehntelange gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Trägern der Eingliederungshilfe verpflichtet.
Carolina Trautner, Bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales, und Franz Löffler, Präsident des Bayerischen Bezirketags.

Die neue Bayerische Sozialministerin Carolina Trautner zu Gast beim Hauptausschuss des Bayerischen Bezirketags - Bezirketagspräsident Löffler: „Mehr Selbstbestimmung für Menschen mit Behinderung“

21.02.2020: Im Rahmen des Hauptausschusses des Bayerischen Bezirketags kam die frisch ernannte Bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales, Carolina Trautner, ins schwäbische Allmannshofen. Dort stellte sie den Gremiumsmitgliedern ihre Agenda für das neue Amt vor und sprach mit ihnen über die drängendsten sozialpolitischen Themen. Dabei ging es auch um die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) mit seinem bayerischen Ausführungsgesetz – dem Bayerischen Teilhabegesetz II (BayTHG II).
Bezirkstagspräsident Martin Sailer (ganz links) und Dr. Hans Reichhart (2. v. r.) tagten zusammen mit den DRW-Vorständen (v. l.) Josef Liebl, Walter Merkt (Vorstandsvorsitz) sowie Michael Winter und (nicht im Bild) Wolfgang Tyrychter.

Bezirkstagspräsident Martin Sailer: „Auch Komplexstandorte wie Ursberg werden benötigt“

18.02.2020: Martin Sailer plädiert für mehr Engagement des Freistaats Bayern bei Sanierungen, die vom Gesetz gefordert werden. Bezirkstagspräsident Martin Sailer will an Komplexstandorten in der Behindertenhilfe festhalten. Zwar müssten Träger wie das Dominikus-Ringeisen-Werk (DRW) unterschiedliche Einrichtungen, die sich wie in Ursberg an einem Standort befinden, fachlich-konzeptionell weiterentwickeln und dabei eng mit dem Bezirk Schwaben, der einen Großteil der Sozialausgaben finanziert, zusammenarbeite
Landrat Hubert Hafner (links) mit Bezirkstagspräsident Martin Sailer bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung.

Für soziale Hilfen wie aus einer Hand - Bezirk Schwaben und Landkreis Günzburg schließen Kooperationsvereinbarung

04.02.2020: Wenn ältere Menschen oder Menschen mit Behinderung öffentliche Hilfen benötigen, ist es für sie oftmals nicht leicht zu erkennen, an wen sie sich wenden sollen: Den Landkreis, die kreisfreie Stadt oder den Bezirk Schwaben? Ausgangspunkt für mehr Klarheit in der gewachsenen Vielfalt der Beratungsangebote und damit eine größere Bürgernähe im Raum Günzburg soll nun eine Kooperationsvereinbarung bilden, die Landkreis Günzburg und dem Bezirk Schwaben nun geschlossen haben.

Bildquellenverzeichnis