Bezirk Schwaben Bezirk Schwaben
Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3101-0
Telefax: 0821 3101-200

Pressemeldungen

Meldungen suchen & filtern

Gregor Beck und Tetiana Zakrutna (vorne) bekräftigten unter den Augen der Partnerschaftsbeauftragten Dr. Katharina Haberkorn, Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert und Wolfgang Bähner mit einem Partnerschaftsvertrag eine zukünftige Zusammenarbeit.

Gemeinsam für die Inklusion: Schwäbische und ukrainische Einrichtung festigen Zusammenarbeit

29.10.2018: Augsburg (db). Im Jakobsstift in der Augsburger Innenstadt entsteht zurzeit das neuartige Wohnprojekt „Fritz & Jack“ für junge Menschen mit und ohne Behinderungen, die hier gemeinsam Wohnraum, Lebenszeit und Alltagserfahrungen teilen sollen. Sinnbildlich für den Umbruch und die vielen offen Baustellen im Bereich der Inklusion, die mit vereinten Kräften angegangen werden sollen, wurde in der künftigen Gemeinschaftsküche der noch im Bau befindlichen Wohnanlage ein Partnerschaftsvertrag zwischen de
Die blauen Markierungen an den hinteren Flossen belegen: Diese Barbe hat in der Iller dank der Fischwanderhilfen den weiten Weg von Altusried bis Kempten zurückgelegt.

Fische mit blauen Punkten vor den Toren Kemptens: Fischereifachberatung weist Erfolg der Wanderhilfen an der Iller nach

29.10.2018: Kempten (db). Die Anlage großer Umgehungsbäche, der sogenannten Wanderhilfen oder Fischtreppen, an der Iller hat sich gelohnt: Ein Team der Fischereifachberatung des Bezirk Schwaben konnte in der Nähe von Kempten erstmals nachweisen, dass Fische über die an Staustufen eingerichteten Wanderhilfen den viele Kilometer langen Aufstieg an der Iller tatsächlich bewältigen können.
Freuen sich das 10-jährige Jubiläum des Jugendtreffs: Jugendtreff-Leiter Michael Seitz, Jugendarbeiter Christian Roth und Andrea Burkhardt, Stiftungsleiterin Cornelia Reisenbüchler

Ein etablierter Anlaufpunkt für junge Menschen: Bezirk Schwaben und Stadt Günzburg feiern 10 Jahre Jugendtreff in der Dr.-Georg-Simnacher-Stiftung

21.09.2018: „Hier kann ich Freunde treffen, die man sonst nicht so trifft“, freut sich die 15-jährige Patrizia, die regelmäßig im Jugendtreff Günzburg mit ihren Freundinnen quatscht, Gesellschaftsspiele spielt, Musik hört oder an Ausflügen teilnimmt. Der Treff in der Wohnanlage der Dr.-Georg-Simnacher-Stiftung in Günzburg hat sich seit seiner Gründung durch den Bezirk Schwaben und die Stadt Günzburg vor 10 Jahren zu einem beliebten Treffpunkt für Jugendliche vor Ort entwickelt. Das Jubiläum wurde nun im Gl
Zur Jubiläumsfeier des Vereins Bayerische Hörbücherei e.V. im Saal Donau in der Hauptverwaltung des Bezirks Schwaben in Augsburg gab Schauspieler und Hörbuch-Sprecher Robert Valentin Hofmann einen Einblick in die Qualität des Angebots.

Bayerische Hörbücherei macht seit 60 Jahren Bücher für Blinde und Sehbehinderte zugänglich – Jubiläumsfeier beim Bezirk Schwaben

14.09.2018: Hörbücher sind für viele eine praktische Alternative zum Lesen. Für blinde und sehbehinderte Menschen jedoch sind sie häufig die einzige Möglichkeit, in den Genuss spannender Literatur oder informativer Sachbücher zu kommen. Einen solchen Zugang ermöglicht seit 60 Jahren der Verein Bayerische Hörbücherei e.V. mit einem kostenlosen Hörbuch-Verleih. Dieses Jubiläum wurde nun in der Hauptverwaltung des Bezirks Schwaben in Augsburg gefeiert.
Teilnehmerin Waltraud Bröll (links) lernt im Fischkochkurs von Fischereifachberater Roland Paravicini (rechts) die Kunst des Filetierens.

Fischkochkurs der Fischereifachberatung zeigt kulinarische Vielfalt heimischer Fischarten

03.08.2018: Augsburg (db). „Huch, ist der glitschig!“ Waltraud Bröll steht vor dem Spülbecken einer Schulküche in Schwabmünchen. In ihren Händen hält sie zum ersten Mal einen kompletten, frischen, unter dem Wasserhahn gesäuberten Fisch. Gemeinsam mit rund 20 weiteren Teilnehmerinnen und Teilnehmern lässt sie sich bei einem Fischkochkurs von Roland Paravicini, Mitarbeiter der Fischereifachberatung des Bezirks Schwaben, beibringen, wie sich heimische Fischarten wie Saibling, Forelle und Karpfen auf vielfältig
Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert, Renate Deniffel, Pflegedienstleitung Mathilde Neher-Lieberka, Einrichtungsleiterin Regina Weiß und Diakonie-Chefin Indra Baier-Müller (von links) besuchten auch einen der Bewohner des Wohnbereichs II.

Bezirkstagspräsident Reichert informiert sich über Förderung und Pflege von Schlaganfallpatienten und Schädelhirnverletzten im Allgäu

30.07.2018: Kempten (mori). Ein schwerer Unfall mit Einblutungen im Hirn oder ein Schlaganfall – plötzlich ist alles anders. In der Region gibt es jährlich etwa einen Versorgungsbedarf von 2800 Menschen mit neurologischen Krankheitsbildern. In den Allgäuer Werkstätten werden diese Frauen und Männer nach der Reha in einer speziellen Gruppe für „Menschen mit erworbener Hirnschädigung“ individuell gefördert. Sie erfahren dort ein Stück Normalität durch einen Arbeitsalltag, der ihr Leben wieder strukturiert. In

Bildquellenverzeichnis