Aufg'spuit und g’lesn umara 1800 – Schwäbisch-altbayerische Volksmusik aus alten Handschriften

Martin Danes_Monika Drasch

Kloster Thierhaupten, Kapitelsaal
Klosterberg 8
86672 Thierhaupten

Philipp Lenglachner war ein Lumpensammler in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Dass er heute noch bekannt ist, verdankt er aber einer ganz anderen »Sammelleidenschaft«: Er hat er mehrere hundert Lieder und Texte aufgeschrieben, reich bebildert, und damit ein herrliches Zeugnis bayerischen Singens und Denkens um 1800 hinterlassen, die sogenannten »Stubenberger Handschriften«. Monika Drasch und ihre musikalischen Wegbegleiter haben die Handschriften hervorgeholt und präsentieren einige der schön-geistreich-charmanten geistlichen und weltlichen Lieder zu allem, was die Menschen vor 200 Jahren bewegte: Lieder über Napoleon, das untreue Bayern, die Heilige Anna und vieles mehr. Auch die Instrumentalstücke entstammen niederbayerischen und schwäbischen Handschriften um 1800. Eine rechte Sprach- und Klangfreude!

Mit Prof. Klaus Wolf (Texte und Sprecher), Monika Drasch (Gesang, Geige, Dudelsack, Zither), Alexandra Herzinger (Gesang, Hackbrett, Gitarre) und Martin Danes (Bariton, Akkordeon)


Eintritt:
Erwachsene 19,00 EUR, ermäßigt 16,00 EUR

Tickets:
Erhältlich hier online, telefonisch unter 0821 / 3101 4533 und per Mail unter thierhaupten@bezirk-schwaben.de.